// electroacoustic composition // acousmatic

DE PROFUNDIS
[30.10.2015 / 31.10.2015 / 13.11.2015]

assignment for an electroacoustic composition for »Klangnetz Thüringen« // via nova e.V.

4-Channels

2Ch-MixDown [7'05'']








press:
»Diesen Namen [de profundis] trug auch eine rein akusmatische Komposition von Tim Helbig – in der Klangregie von Peter Helmut Lang die zweite Uraufführung des Abends. Über vier Lautsprecher ertönte ein tieffrequentes Wummern, das Rieseln von Sand, Geräusche von Autoreifen auf einem Kiesweg. Herzschläge, Knacklaute, eingebettet in eine nicht unmittelbar erkennbare Struktur. Schließlich keuchender Atem, ein Streichholz wird entzündet: vielleicht, um etwas Licht in die Tiefe zu bringen.«
Jan Kreyßig / 02.11.15 / TLZ

DE PROFUNDIS

MARIJA KANDIC // STEFAN KRAUS
CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK | LUDGER KÜSTERS | MARIO WIEGAND | RUDOLF HILD | SOFIA GUBAIDULINA | TIM HELBIG

Multimediales Konzert mit Elektroakustik und Live-Video

Freitag, 30.10.2015 // 19:30 h
Künstlerische Abendschule, Jena

Samstag, 31.10.2015 // 20:30 h
Gaswerk, Weimar
Salon Pink

Freitag, 13.11.2015 // 19:30 h
Bad Köstritz, Heinrich-Schütz-Haus // 19:30 h

Das multimediale Projekt DE PROFUNDIS verknüpft zeitgenössische Musik mit Elektroakustik und Live-Video. Die Akkordeonistin Marija Kandic aus Serbien beherrscht ihr Instrument meisterhaft und spielt Werke russischer, deutscher und Thüringer Komponisten. Stefan Kraus aus Weimar, der Spezialist für Videomapping, Motion Graphics, VJing und räumliches Design ist, steuert Live-Video-Impressionen bei und lässt so ein außergewöhnliches Gesamtbild entstehen.

Im Ramen von Klangnetz Thüringen 2015 des via nova e.V.

de profundis: Marija Kandic spielte ein Wiederholungskonzert am Sonnabend im Weimarer Gaswerk. Foto: Maik Schuck